Menschen mit Demenz - Kommunikationstipps

Menschen mit Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz verlieren nach und nach die Fähigkeit zu kommunizieren. Gerade für pflegende Angehörige ist das oftmals sehr schmerzlich und nur wenig verständlich. Normale Gespräche mit der Oma, dem Opa, der Mutter oder dem Vater, dem Partner oder der Partnerin werden irgendwann schwierig bis gar unmöglich. Ganz wichtig dabei ist es, dass Sie sich immer und immer wieder in die Situation des Betroffenen zu versetzen.

Um die Kommunikation mit Ihren betroffenen Angehörigen ein wenig zu vereinfachen, möchte ich Ihnen hier ein paar Kommunikationstipps mit auf den Weg geben.

Stellen Sie sich auf Ihr demenzkrankes Familienmitglied ein, denn umgekehrt wird dies nicht mehr mögllich sein. Versuchen Sie bei jedem Gespräch Blickkontakt aufzunehmen und Ihren Gegenüber mit dem Vornamen anzusprechen. Der- oder Diejenige soll das Gefühl bekommen, wichtig zu sein, ernstgenommen zu werden und dazuzugehören. Dabei ist es wichtig, dass Sie lange Sätze vermeiden und klar und deutlich sprechen. Der Demenzerkrankte Mensch soll Ihnen jederzeit folgen können. Geben Sie dem Betroffenen Zeit und Ruhe, über die nächste Antwort nachzudenken und versuchen Sie, Ihre Fragen so zu formulieren, dass Ihr Gesprächspartner mit "Ja" oder "Nein" antworten kann.

Geben Sie dem Demenzkranken Bestätigungen - sprechen Sie über Dinge die er gut macht und über die er gerne spricht. Vermeiden Sie Diskussionen und überhören Sie Anschuldigungen, Anfeindungen oder Vorwürfe. Meist ist dies nur Ausdruck von Hilflosigkeit oder Frustration und richtig sich nicht gegen Sie persönlich. Versuchen Sie in solchen Situationen Überleitungen zu finden und das Thema zu wechseln.

Es ist sinnlos, einen demenzkranken Menschen darauf hinzuweisen, dass er die Frage schon vor fünf Minuten gestellt hat. Auch wenn es schwer fällt, vermeiden Sie solche Konflikte und reagieren Sie geduldig auf die stetigen Wiederholungen. Auch hier empfiehlt es sich wieder Überleitungen zu einem neuen Thema zu finden.


Gutes Zureden oder für uns plausible Argumente holen einen demenzkranken Menschen nicht mehr in die Realität zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Isela Chaudhry (Mittwoch, 01 Februar 2017 12:50)


    I know this web site gives quality dependent posts and other stuff, is there any other site which gives such stuff in quality?

  • #2

    Vincenzo Pellegrino (Samstag, 04 Februar 2017 01:22)


    Have you ever thought about publishing an e-book or guest authoring on other blogs? I have a blog based upon on the same information you discuss and would really like to have you share some stories/information. I know my audience would value your work. If you're even remotely interested, feel free to send me an email.

  • #3

    Retta Wierenga (Samstag, 04 Februar 2017 18:51)


    I constantly spent my half an hour to read this website's articles or reviews daily along with a cup of coffee.

  • #4

    Garrett Waddell (Sonntag, 05 Februar 2017 05:13)


    Nice blog here! Also your site loads up fast! What web host are you using? Can I get your affiliate link to your host? I wish my site loaded up as quickly as yours lol